Kontakt

Gymnasium und FMS Lerbermatt
Kirchstrasse 64
3098 Köniz

T: +41 31 635 31 31
F: +41 31 635 31 00

gymnasium(at)lerbermatt.ch

BLOG

FAQ

Wie kann man sich möglichst optimal auf einen Übertritt an die spez.Sek.-Klassen am Gymnasium Lerbermatt vorbereiten?

Die Jugendlichen müssen "das Lernen lernen" beherrschen, bzw. über eine optimierte Lernmethodik verfügen. In der Sexta wird das Fakultativfach Arbeitstechnik angeboten, um sich gewisse Methoden anzueignen. Die Schülerinnen und Schüler sollten selbständig arbeiten können. Talent und Intelligenz alleine genügen nicht unbedingt. Auch Fleiss ist wichtig, da nicht zuletzt die vielen neuen Fächer (Naturkunde, Geschichte, Geografie, Ernährungslehre) ab der 7. Klasse ein umfangreiches Lernpensum darstellen. Es ist sicher hilfreich, wenn das Kind Grundlagenkenntnisse nicht nur theoretisch begriffen, sondern auch durch regelmässiges praktisches Üben verinnerlicht hat. Viel lesen! In der Mathematik und im Französisch besteht die Möglichkeit, sich für Mathematik fakultativ und Französisch fakultativ anzumelden, um so eventuell vorhandene Lücken zu stopfen.

Sind die Anforderungen an den spez.Sek.-Klassen tatsächlich so hoch?

In den spez.-Sek.-Klassen kommen die besten Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Köniz zusammen und werden nun in allen Fächern im spez.-Sek Niveau unterrichtet. Viele neue Schülerinnen und Schüler erleben den Übertritt in die Unterstufe des Gymnasiums Lerbermatt als anspruchsvolle Herausforderung. Die Grundlage für die Anforderungen an unseren Klassen ist aber wie an allen anderen Volksschulen der Lehrplan des Kantons Bern (Lehrpläne/Lehrmittel (Kindergarten & Volksschule) Erziehungsdirektion - Kanton Bern).

Man hört oft, dass bei einem Übertritt an die spez.Sek.-Klassen die Schulnoten erst mal "auf Tauchstation" gehen. Womit muss man da rechnen?

Effektiv müssen sich viele Schülerinnen und Schüler an ein neues persönliches Notenniveau gewöhnen. Wer beispielsweise an der Primarstufe an Fünfer und Fünfeinhalber gewohnt war, wird merken, dass auch eine Viereinhalb an unserer Schule nicht als schlechte Note betrachtet wird.

Gilt an den spez.Sek.-Klassen die gleiche Ferienordnung wie in der Gemeinde Köniz?

Nein. Es gilt die Ferienordnung der öffentlichen Gymnasien (Gymnasium Lerbermatt: Ferienplan).Während der DIN-Woche 8 (Sportferien Gemeinde Köniz) sind wir mit den Unterstufenklassen im Wintersportlager.

Ist das Gymnasium Lerbermatt nicht ein Riesenbetrieb? So viele Schülerinnen und Schüler und LehrerInnen?

Die Klassenzimmer der Unterstufe sind räumlich etwas abgesondert, daher ist der Betrieb auch für neue Schülerinnen und Schüler schnell überschaubar. Viele Schülerinnen und Schüler empfinden das Klima bald als familiär. Die KlassenlehrerInnen stehen im engen Kontakt mit den Fachlehrerkräften, so dass allfällig auftretende Probleme von Schülerinnen und Schüler rasch erkannt werden.

Gilt der Stundenplan für das ganze Schuljahr?

Nein, der Stundenplan wechselt jedes Semester, weil gewisse Fächer (Informatik, bildnerisch-geometrisches Gestalten) nur während einem Semester unterrichtet werden.

Der Mittwochnachmittag ist nicht immer schulfrei?

Nein. Es wird darauf geachtet, dass möglichst jede Klasse einen Nachmittag schulfrei hat. Beim Besuch von Fakultativfächern in der Quinta kann dies nicht immer gewährleistet werden, da Schülerinnen und Schüler aus mehreren Klassen Latein/Italienisch besuchen können müssen.

Welche Verpflegungsmöglichkeiten gibt es?

Die Schülerinnen und Schüler können sich in der Mensa (Website Mensa) verpflegen oder mitgebrachtes Essen in Mikrowellen in der Mensa wärmen und essen.