Kontakt

Gymnasium und FMS Lerbermatt
Kirchstrasse 64
3098 Köniz

T: +41 31 635 31 31
F: +41 31 635 31 00

gymnasium(at)lerbermatt.ch

BLOG

Das Gymnasium Lerbermatt kurz vorgestellt

Im Zentrum - unsere Schülerinnen und Schüler

Am Gymnasium Lerbermatt werden die Schülerinnen und Schüler menschlich ernst genommen sowie fachlich gefördert und gefordert. Wir führen sie hin sowohl zu selbständigem Denken und Handeln wie auch zum Arbeiten im Team. Dabei steht das Vermitteln einer breiten Allgemeinbildung zusammen mit der Förderung der persönlichen Begabungen im Zentrum. Von unseren Schülerinnen und Schülern erwarten wir, dass sie bereit sind, ein hohes Mass an Eigenverantwortung zu übernehmen. Neben Neugierde für geistige Zusammenhänge, Interesse an theoretischem und analytischem Denken sowie Freude am Beantworten komplexer Fragestellungen setzen wir Ausdauer und Durchhaltewillen voraus.

Mit Sachkompetenz und Engagement - unsere Lehrkräfte

Die Lehrkräfte bieten Sachkompetenz, Engagement und einen weiten Horizont. Sie bemühen sich, die Fähigkeiten und Begabungen der Schülerinnen und Schüler optimal zu fördern. Dazu gehört auch eine transparente Leistungsbeurteilung.

Ein vielfältiges Angebot – unsere Stärke

Eine der Stärken des Gymnasiums Lerbermatt liegt darin, dass die Schülerinnen und Schüler uneingeschränkte Wahlmöglichkeiten im Rahmen des vielfältigen Angebots an Schwerpunktfächern haben. Dabei werden – wie in den Grundlagenfächern – im Unterricht sowohl in wissenschaftlichen wie auch in musisch-kulturellen Bereichen bedeutsame Inhalte vermittelt. Im Rahmen des Sportunterrichts fördern wir sowohl die motorischen wie auch die kognitiv-emotionalen Fähigkeiten. Eine Vielzahl an öffentlichen kulturellen und künstlerischen Anlässen positioniert das Gymnasium Lerbermatt in der Öffentlichkeit als lebendige Bildungsinstitution. Die Seriosität des wissenschaftlich orientierten Unterrichts vermittelt bei Eltern, Schülerinnen und Schülern das Bild eines zielstrebigen, auf das Erreichen der Hochschulreife ausgerichteten Gymnasiums.

Die MINT-Klasse – Faszination Naturwissenschaften

Die MINT-Klasse folgt einem integralen Ansatz, der den Schülerinnen und Schülern die Breite der gymnasialen Bildung bietet und ihnen gleichzeitig erlaubt, der Faszination von MINT nachzugehen. Konkret bedeutet dies, dass alle Schülerinnen und Schüler der MINT-Klasse in der Wahl des Schwerpunkt- und Ergänzungsfachs frei sind, nebst dem regulären Unterricht jedoch Transfermodule (2 zusätzliche Lektionen pro Woche) besuchen und ein Betriebs- oder Forschungspraktikum absolvieren. Das Angebot der MINT-Klasse beruht auf dem Grundsatz der Vernetzung: Vernetzt werden die Fragestellungen mit dem Alltag der Schülerinnen und Schüler, die Fächer untereinander sowie das Gymnasium mit unseren Partnern (Universität Bern, EPFL, Berner Fachhochschule, BIT). In den interdisziplinären Transfermodulen stehen das selbständige Forschen, Experimentieren und Anwenden im Vordergrund. Ausgangpunkt bildet ein Jahresthema, das als roter Faden durch die unterschiedlichsten Fragestellungen und Disziplinen führt. Hier sollen die Schülerinnen und Schüler nicht nur Wissen vertiefen, sondern vor allem auch diejenigen Kompetenzen erwerben, die heute in Studium und Beruf vorausgesetzt werden. Vorrangiges Ziel der Praktika ist es, den Schülerinnen und Schülern eine konkrete Vorstellung zu vermitteln, welche beruflichen Möglichkeiten im naturwissenschaftlich-technischen Bereich sie haben.

Mehr Informationen

Zweisprachige Maturität

Die zweisprachige Maturität ist zwar kein Muss, stellt aber unbestritten ein Plus dar im Hinblick auf das Studium und den Zugang zum europäischen Wirtschaftsraum. Der Immersionsunterricht in englischer Sprache in den Fächern Mathematik, Biologie und Geschichte bietet ein erleichtertes Verständnis beim Studium von Fachliteratur und einen verbesserten Zugang zu Bildungseinrichtungen im angelsächsischen Sprachraum. Der erfolgreiche Abschluss des zweisprachigen Bildungsganges wird im Maturitätszeugnis vermerkt.

Mehr Informationen

Einheitlicher Lehrplan – unser Spielraum

Im Rahmen der Umsetzung des Kantonalen Lehrplans stellen wir zusätzliche Lektionen für Halbklassenunterricht in verschiedenen Grundlagenfächern und für die Verfassung der Maturaarbeit während des zweiten Semesters der Sekunda und des ersten Semesters in der Prima zur Verfügung. Die Maturaarbeit soll als erste vorwissenschaftliche Arbeit für die Schülerinnen und Schüler einen zentralen Stellenwert einnehmen und im Rahmen der öffentlichen Präsentation einer kritischen Begutachtung standhalten. Ein breites Angebot an Sonderwochen, Exkursionen und Fakultativkursen rundet das Profil des Gymnasiums Lerbermatt ab.

Mittelschulvorbereitung

Als einziges öffentliches Gymnasium im Kanton Bern führt das Gymnasium Lerbermatt auch spezielle Sekundarklassen für Schülerinnen und Schüler der Gemeinde Köniz (Sexta und Quinta). Die Schülerinnen und Schüler dieser Klassen werden in allen Fächern auf einem hohen, „progymnasialen“ Niveau unterrichtet und somit optimal auf das Gymnasium vorbereitet.

Mehr Informationen