Kontakt

Gymnasium und FMS Lerbermatt
Kirchstrasse 64
3098 Köniz

T: +41 31 552 22 22
>
gymnasium(at)lerbermatt.ch

Aktuelles

Kultur

40 Jahre Lerbermatt

Im 2024 haben wir etwas zu feiern: 40 Jahre Lerbermatt. Reservieren Sie sich schon einmal den 28. Juni 2024 im Kalender. Es wird den ganzen Tag etwas zu erleben geben und am Abend wird beim grossen Open-Air-Konzert getanzt! Wir freuen uns auf Ihr Kommen! Auf 40.lerbermatt.ch posten wir alle Neuigkeiten dazu.

Veranstaltungen

Triathlon GYM3 / Duathlon FMS2

Der Triathlon findet aufgrund der deutlich besseren Wetterprognosen am Donnerstag, 13. Juni 2024 statt.

Sämtliche Informationen zum Triathlon, Duathlon, helfende Schüler:innen sowie die Startliste sind neben der Homepage auch an der Stellwand im Sporttrakt einsehbar.

Kultur

Gloria und Requiem

Der grosse Lerbermatt Chor hat sich das Gloria von Vivaldi und das Requiem von Mozart vorgenommen. Die drei ausverkauften Vorstellungen in der Französischen Kirche haben begeistert.

Nachrichten

Nationales Finale von "Jugend debattiert"

Am diesjährigen nationalen Finale vom 22. und 23. März haben sich Melinda Hauert und Moritz Süess aus der 26x auf der Stufe Sek I bestens behauptet. Zwei anregende Tage liegen hinter den beiden, ein Besuch im Bundeshaus mit Führung, Gesprächsrunde mit Nationalrätinnen und Nationalräten sowie Apéro war zusätzlich zu den Debatten ein Höhepunkt des Programms.

Nach zwei anregenden Debatten zur Abschaffung des Bargelds in der Schweiz sowie zur kostenlosen Nutzung des ÖV für Jugendliche unter 16 Jahren, in denen beide ihre Sachkenntnis und Überzeugungskraft unter Beweis gestellt haben, hat sich Melinda Hauert souverän für die Finaldebatte qualifiziert. Zur Frage, ob Schülerinnen und Schüler zur Teilnahme einer festgelegten Anzahl von Demonstrationen von der Schule dispensiert werden dürfen, hat sie die ihr zugeloste Pro-Position glaubhaft verteidigt. Dass eine Mitdebattierende hier letztlich die Nase vorn hatte, tut dem beachtlichen Erfolg von Melinda und Moritz keinen Abbruch: Ein grosses Kompliment geht an die beiden für ihren bemerkenswerten und engagierten Einsatz für Jugend debattiert, der neben überzeugenden Argumentationsstrategien auch eine intensive Vorbereitungszeit erfordert. Herzlichen Dank, wir sind sehr stolz auf diese Leistungen!

KulturBeitrag mit video

Sherlock on Air!

Schritte im Matsch, Pferdehufe auf Kies, der Wind über dem Moor – Schüsse im Arbeitszimmer, ein letztes Aushauchen – ein flüchtender Verbrecher, der keuchend über die Mauer setzt und seinen Verfolger abschüttelt – das metallische Kratzen einer Axt an der Mauer – es gibt viel zu hören, wenn ein Krimi erzählt wird.

Unsere Bühne wurde zum Radiostudio für einen Live-Hörspielabend, bei dem alles im Moment erzeugt wird: die Musik, die Werbung, die Geräusche und natürlich auch die Stimmen, die so lebhaft aus den Lautsprechern tönen und die unglaublichen und spannenden Kriminalfälle erzählen, als wäre man dabei!

Drei Fälle von Sherlock Holmes und seinem treuen Gefährten Dr. John Watson, dreimal Einblick in menschliche Abgründe, Gier und Boshaftigkeit, dreimal Scharfsinn, Gespür fürs Detail und die notwendige Hartnäckigkeit, um die Fälle zu lösen. Der berühmteste Detektiv der Welt in Höchstform.

NachrichtenBeitrag mit video

Schulsportmeisterschaften

An den Schulsportmeisterschaften des Kantons Bern konnten gleich zwei Teams einen Platz auf dem Podest erspielen:

1. Rang Polysportives Turnier in Biel
Auf Foto: Hinten v.l.n.r. Jonasch Berchtold, Sol Ghadamian, Mara Affolter, Filip Pawluk, vorne v.l.n.r. Levin Marthaler, Julian Denzler, Flurin Hasler, Louis Watrin

3. Rang Volleyballturnier in Bern
Auf Foto: Hinten v.l.n.r. Lars Hunziker, Jorin Bühler, Michel Drsek, Lennox Rauch, Liv Bachofner, vorne v.l.n.r. Emma Schmidt, Lean Bachofner

Spass gemacht hat es auf jeden Fall. Die gesamte Rangliste findet sich hier.

Wir gratulieren!

Nachrichten

Regionalfinale Jugend debattiert

Das Regionalfinale Bern/Solothurn von Jugend debattiert war auch in diesem Jahr ein Erfolg für unsere Schüler:innen. Alle Teilnehmenden der Stufe Sek I (Melinda Hauert, Moritz Süess, Johann Lange, Noah Hiltbrunner, Julie Herren, Juri Liechti) haben die erste Runde erfolgreich gemeistert, indem sie leidenschaftlich über die Frage debattierten, ob Schweizer Zoos verboten werden sollten. In der finalen Debatte zum Thema «Sollen Zweitstaaten Schweizer Waffen an die Ukraine liefern dürfen?» konnten Melinda Hauert und Moritz Süess aus der 26x die begehrten Plätze fürs Nationale Finale Ende März ergattern. Ebenfalls mit dabei ist Noah Hiltbrunner (27e) als Ersatzperson. Die drei dürfen sich nebst den Debatten auf ein vielfältiges Programm freuen und unter anderem Bundeshausluft schnuppern und Politiker:innen treffen.

Wir sind sehr stolz auf die Leistung unserer Schüler:innen und danken allen herzlich für den grossartigen Einsatz!

Veranstaltungen

Präsentationen der Matura- und Selbstständigen Arbeiten

Die Schülerinnen und Schüler der Stufe GYM3 und der FMS3 präsentierten Ihre Matura- und Selbstständigen Arbeiten.
Es war ein schöner Tag und wir gratulieren allen zu ihrem Abschluss.

Programm nach Zeit

Abendpräsentationen

VeranstaltungenBeitrag mit video

Jugend debattiert: Schulqualifikation

Es sind einige Hürden zu überwinden, um bei Jugend debattiert ins nationale Finale zu gelangen. Am 29.11.23 haben sich Noah Hiltbrunner, Maximilian Thiele, Cansu Avci, Melinda Hauert, Naim Abad, Johann Lange, Max Keppler, Julie Herren, Juri Liechti, Moritz Süess, Trina Schild, Wanda von Niederhäusern, Chet Michel, Johanna Heutschi, Lars Branger, Zoe Kiener, Tara Liechti, Munia B'shary, Janis Krüsi, Alma Fankhauser, Janis Gwerder, Shilan Fankhauser, Moritz Emch, Florence Speck gerade an zwei Standorten gut geschlagen und lebendig über sechs verschiedene Themen diskutiert. Dabei galt es, mit Sachkenntnis und Überzeugungskraft einen zugelosten Standpunkt zu vertreten. Bewertet wurden sie nicht nur von Lehrkräften sondern auch von den zuhörenden Kolleg:innen. Besonders gut geschlagen haben sich

Noah Hiltbrunner, Moritz Süess, Juri Liechti, Johann Lange, Julie Herren und Melinda Hauert, welche sich für das Regionalfinale der Kategorie Sek I qualifizieren konnten.

Chet Michel, Alma Fankhauser, Florence Speck und Tara Liechti dürfen für die Kategorie Sek II am regionalen Finale Bern & Solothurn teilnehmen.

Wir danken allen Teilnehmer:innen für ihr engagiertes Auftreten vor grossem Publikum und drücken den Qualifizierten die Daumen für die nächste Runde!

NachrichtenBeitrag mit video

Balmer-Preis für Stefan Dolder

Die Swiss Chemical Society vergibt einen Preis für innovative Arbeiten im Chemieunterricht. Stefan Dolder konnte an der Swiss Chemistry Science Night 2023 den renommierten Preis entgegennehmen, der nach dem Chemiker Johann Jakob Balmer benannt ist. Hervorgehoben wurde seine Entwicklung einer App, welche Moleküle zeichnen kann und diese damit für die Schüler:innen fassbarer macht. Wir gratulieren Stefan Dolder herzlich zu dieser grossen Auszeichnung!

VeranstaltungenBeitrag mit video

EcoLaw Talk: Das Einmaleins des Geldes

Finanzkenner Urs Birchler, ehemaliges Direktionsmitglied der SNB (Schweizerische Nationalbank), emeritierter Professor für Banking an der Universität Zürich und Autor des Buches «Das Einmaleins des Geldes» brachte uns am 7.11.2023 in einem hochspannenden Vortrag einiges aus seinem breiten Wissen über das Schweizer Finanzwesen näher. Präzise und anschaulich beantwortete er die Vielfalt unserer im Vorfeld gestellten Fragen zu den Themen «Reichtum und Vertrauen», «Finanzpolitik» und «Währung der Zukunft».

Essentiell im Geldwesen sei das gegenseitige Vertrauen der Akteure. Auf die Frage, wie man denn reich werde, antworte er, wichtig sei, nicht nur finanzielle Aspekte ins Auge zu fassen, sondern auch ins «Humankapital Bildung» zu investieren.

Corinne Albrecht (25c) und Silja von Vliet (25i)

NachrichtenBeitrag mit video

Preis für Selbstständige Arbeit

Cook it for yourself and for the World. Unter diesem Motto hat Maline Kramer der 23y in ihrer Selbstständigen Arbeit einen Wegweiser durch die nachhaltige Küche geschaffen und damit den Preis für praxisorientierte Nachhaltigkeit im Wettbewerb Zukunft schreiben gewonnen. Aus 30 Arbeiten wurde Malines Kochbuch ausgewählt. Es inspiriert zu einem nachhaltigen und gleichzeitig lustvollen Konsum im Alltag. Wir gratulieren Maline herzlich zu dieser Auszeichnung!

Nationalratskandidierende am Tag der Demokratie im Gymnasium Lerbermatt
VeranstaltungenBeitrag mit video

Tag der Demokratie

Zum internationalen Tag der Demokratie (15.09.23) fand ein Wahlpodium zu den anstehenden eidgenössischen Wahlen in der mit 300 Schüler:innen gefüllten Aula des Gymnasiums und der Fachmittelschule Lerbermatt statt. Profilierte Nationalratskandidierende der sechs wählerstärksten Parteien nahmen an der Podiumsdiskussion teil und brachten den Jugendlichen ihre Perspektive zu aktuellen politischen Fragen näher. Vorbereitet und moderiert wurde das Podium von den Schülerinnen und Schülern des Ergänzungsfachs Geschichte.

Teilnehmende : Tamara Funiciello (SP), Jan Gnägi (Mitte), Melanie Mettler (GLP), Hans Jörg Rüegsegger (SVP), Aline Trede (Grüne), Daniel Arn (FDP)

Nachrichten

Abschluss als ICT-Fachmann

Mohammed Ghaleb hat diesen Sommer erfolgreich seine Ausbildung als ICT-Fachmann abgeschlossen. Sein Werdegang und sein Engagement auch neben dem Beruf beeindruckte auch in der Presse. Im Interview der BZ erzählt er seine Geschichte und von seinem Feuer für den Verein Kariim, welcher er zusammen mit einer Nachbarin gegründet hat und der sich für geflüchtete Menschen einsetzt. Wir am Gymnasium Lerbermatt freuen uns, dass wir Mohammed gewinnen konnten: Er arbeitet seit Sommer 2023 als ICT-Fachmann bei uns.

Nachrichten

Gold an Europäischer Olympiade

Nach den Maturprüfungen ist es für Jasmin Studer gleich weiter gegangen. In Schweden hat sie sich mit 185 anderen jungen Frauen aus ganz Europa an der EGOI in Informatik-Aufgaben gemessen und konnte überzeugen. Sie gewann eine Goldmedaille! Wir gratulieren! Der Bund berichtete über diesen Erfolg.

Infos

Anmeldung Fakultativfächer

Ab sofort können Sie sich für die Fakultativfächer im nächsten Schuljahr anmelden. Auf unserer Webseite finden Sie detaillierte Beschriebe der Kurse und einen Link zur Anmeldung. Schreiben Sie sich bis 31. Juli 2023 ein.

Nachrichten

BYOD - bring your own device

Für das Gymnasium finden Sie hier Angaben zu den Gerätespezifikationen und der Anschaffung der Geräte, für die FMS hier.

NachrichtenBeitrag mit video

Goldmedaille für Jasmin Studer an Schweizer Informatik-Olympiade

An vier Tagen mussten die 16 Finalistinnen und Finalisten in langen Prüfungen ihre Skills unter Beweis stellen und Probleme lösen, die in Geschichten verpackt sind. Jasmin Studer überzeugte mit ihren Lösungen und gewann Gold. Und das kurz vor den Abschlussprüfungen: wir gratulieren herzlich! Der Erfolg wurde sogar in der Zeitung erwähnt. Im Sommer darf Jasmin an der Internationalen Informatik-Olympiade in Szeged (Ungarn) teilnehmen und auch an weiteren Contests in Europa Erfahrungen sammeln. Wir drücken die Daumen!

KulturBeitrag mit video

Lesung Joachim B. Schmidt

Am Dienstag, 02.05.2023 besuchte uns der isländisch-schweizerische Autor Joachim B. Schmidt, den Roman «Tell» im Gepäck. Herr Schmidt wuchs im Kanton Graubünden auf. Zum Schulabschluss lud ihn seine Gotte auf eine Reise in ein europäisches Land seiner Wahl ein – und die Wahl des Fünfzehnjährigen fiel auf Island. Seitdem liess ihn dieses Land nicht mehr los. 2007 übersiedelte Joachim Schmidt endgültig nach Island. Bis heute lebt und arbeitet er als Autor, Journalist und Reiseleiter in Reykjavík. 2020 gelang ihm mit «Kalman» der literarische Durchbruch.
Herr Schmidt las aus seinem neuesten Roman «Tell», der unter anderem von der Tradition nordischer Sagas inspiriert ist. Tell vom Sockel zu holen und zu einem Menschen zu machen, war Schmidts erklärte Absicht. Die kurzweilige Begegnung mit diesem besonderen Autor vermochte zu beeindrucken: Die Mischung zwischen Erzählen und Lesen, Aktivierung und Fragerunde kam gut an! Joachim Schmidts Resümee: «Wie schön, dass Tell und ich ein solch junges und neugieriges Publikum geniessen durften.»

Nachrichten

Top Ten bei Science on the Move

Beim Wettbewerb Science on the Move müssen Klassen zusammen arbeiten und kreativ sein. Dieses Jahr erhielten die angemeldeten Schüler:innen den Auftrag, ein System für die Biomasse-Synthese ohne Sonnelicht zu entwickeln. Die SFBC-Klasse 24dik mit Sebastian Schmied und hat es mit ihrem Projekt unter die Top Ten geschafft. Wir gratulieren und drücken die Daumen für das Finale am 8. Juni 2023! 

Veranstaltungen

Begrüssungsanlässe

Begrüssungsanlass Eintritt in GYM1
Montag, 12. Juni 2023, Aula, 18.00 Uhr und 19.00 Uhr
Informationsfolien des Begrüssungsanlasses

Begrüssungsanlass Eintrtt in GYM3
Montag, 12. Juni 2023, 18.30 Uhr, Cheminéeraum,
Informationsfolien des Begrüssungsanlasses

Begrüssungsanlass Eintritt in die Spez.-Sek.-Klassen
Dienstag, 13. Juni 2023, 18:00 Uhr, Aula
Informationsfolien des Begrüssungsanlasses

Begrüssungsanlass Eintritt in die Fachmittelschule FMS
Dienstag, 13. Juni 2023, 19.00 Uhr, Aula
Informationsfolien des Begrüssungsanlasses

Veranstaltungen

Informationsanlässe Gymnasium und Fachmittelschule

INFORMATIONSABEND FÜR SCHÜLERINNEN UND SCHÜLER UND IHRE ELTERN
Montag, 23. Oktober 2023

TAG DER OFFENEN TÜR
Donnerstag, 26. Oktober 2023

Kultur

Back to the roots of Black Music

Gespielt wurden vor ausverkauften Plätzen Traditionals, Highlife, Afrobeat, Afro-Funk, Afro-Rumba, umrahmt  von Tanz und Lebensfreude.

Die Aufführungen fanden in der Aula des Gymnasiums Lerbermatt statt.

Flyer.
 

Kultur

Der Sturm

William Shakespeare, Der Sturm
Fr. 17.3. (19:30) | Sa. 18.3. (19:30) | So. 19.3. (17:00)
Do. 23.3. (19:30) | Fr. 24.3. (19:30) | Sa. 25.3. (19:30)
Abendkasse und Bar 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn, Aula Lerbermatt, Köniz


Eintritt: Fr. 12.– (nicht-Verdienende) / Fr. 20.– (Verdienende)
Vorverkauf ab 6. März, jede grosse Pause, Atrium Ost


Verzogene, intrigante und hochnäsige Hofschranzen landen nach einem Schiffbruch auf einer einsamen Insel im Mittelmeer, auf der ein Zauberer mit rätselhafter Vergangenheit zusammen mit seiner Tochter lebt und über Luftgeister und ein kaum menschliches Wesen herrscht. Wie die Insel genau aussieht, bleibt im Unklaren. Immer wieder hört man Musik, die von nirgends herzukommen scheint und sieht Visionen aus dem Nichts. Theatervorstellungen und Zaubereien verwirren und verführen die Schiffbrüchigen. Es ist unklar, was wirklich ist und was nicht, wer nun Macht über wen hat und wer am Ende das Gewünschte erreicht.
Ein Stück über Sein und Schein, Magie und Macht, Intrige und Scheitern, Hass und Liebe.


theater|LERBERMATT zeigt Shakespeares letztes Stück als Promenadenvorstellung, bei der sich das Publikum in der Aula frei auf dem Spielfeld bewegt und dabei den Figuren des Stücks ungewöhnlich nahe kommt. Es gibt keine zugewiesenen Zuschauer- und Bühnenräume, auch Stühle gibt es keine. Sitzplätze für Personen mit eingeschränkter Mobilität sind erhöht, am Rand des Spielfelds, vorhanden.

VeranstaltungenBeitrag mit video

Jugend debattiert

In den vergangenen Wochen und Monaten übten sich einige Klassen des Gymnasiums und der FMS in der Debattierkunst. In diesem Format von Young Enterprise Switzerland (YES) geht es darum, eine vorgegebene Entscheidungsfrage während einer Vorbereitungszeit thematisch aufzuschlüsseln, wichtige Aspekte auszumachen, die verschiedenen Positionen auszuloten und durch Argumentationen zu festigen. Erst kurz vor der Debatte werden die Positionen PRO – KONTRA zugelost, die die vier miteinander Debattierenden während der Debatte überzeugend vertreten müssen. Folgende vier Kriterien werden für die Beurteilung der Debattierenden hinzugezogen: Sachkenntnis, Ausdrucksvermögen, Gesprächsfähigkeit und Überzeugungskraft. Es gilt also, in der Debatte nicht nur inhaltlich und argumentativ zu punkten, sondern auch die eigenen sprachlichen Kompetenzen zum Ausdruck zu bringen und die Debatte gemeinsam zu einem für das Publikum interessanten Austausch von Argumenten zu gestalten. Dazu müssen die Debattierenden gut zuhören können, es zudem verstehen, sich passend einzubringen und gesamthaft von sich zu überzeugen.

Am 30.11.2022 fand in der Aula unsere Schulausscheidung statt. Zwölf Jugendliche waren in drei spannenden Debatten vor einem interessierten Publikum zu hören und zu sehen. Zur Frage «Sollen das Gymnasium und die FMS Lerbermatt im Schulalltag Massnahmen ergreifen für Jugendliche, die sich keinem spezifischen Geschlecht zugehörig fühlen?» debattierten Paula Mühlethaler (25b), Nora Guggisberg (25c), Basile Erard (24d) und Sayuri Kusano (25k). In der zweiten Debatte ging es um die Frage «Sollen das Gymnasium und die FMS Lerbermatt pro Semester drei Prüfungswochen durchführen und während der übrigen Zeit auf Proben verzichten?», die Debattierenden waren Anina Trüssel (25z), Noam Schank (24f), Sophie Bonetti (24k) und Corinne Albrecht (25c). Alle Debatten wurden von Juri Lustenberger (25z) als Zeitwächter begleitet. Die Schulqualifikation endete mit der dritten Debatte zum Thema «Soll am Gymnasium und an der FMS Lerbermatt das Debattieren im Deutschunterricht verpflichtend werden?» Die Teilnehmenden waren Finn Hausammann (25k), Nils Treu (24k), Lena-Sophia Käuferle (25b) und Leonie Gutmann (25z).

Mittels einer eigens von Tom Binzegger für diesen Zweck entwickelten App durfte neben der Lehrpersonen-Jury auch das Publikum mitvoten. Auf das Podest schafften es Noam Schank (24f), Anina Trüssel (25z) und Paula Mühlethaler (25b). Mit gutem Erfolg können sich nun neun Jugendliche auf die Teilnahme an der Regionalausscheidung Bern – Solothurn am 27. Januar 2023 freuen - und vielleicht winkt sogar das nationale Finale am 31. März und 1. April 2023. Wir gratulieren herzlich!

KulturBeitrag mit video

Lesung mit Nadine A. Brügger

Am Mittwoch, 16.11.2022 besuchte uns die Schriftstellerin Nadine A. Brügger. Frau Brügger studierte nach ihrer Matura am Gymnasium Lerbermatt Geschichte, Medien- und Kommunikationswissenschaften und Germanistik in Bern und Fribourg. Nach verschiedenen journalistischen Tätigkeiten arbeitet sie seit 2020 als Journalistin bei der Neuen Zürcher Zeitung NZZ.

In ihrem Gepäck hatte Nadine Brügger ihren Erzählband "Helvetias Töchter". Erst am 7. Februar 1971 wurde endlich das Frauenstimm- und Wahlrecht eingeführt – nach vielen langen Jahre der erfolglosen Einforderung. Auf 350 Seiten entfaltet Frau Brügger vor dem Hintergrund historischer Fakten acht fiktive Geschichten junger Frauen, die ab 1846 in der Schweiz um ihre politische Mitsprache kämpfen. Frau Brügger las Passagen aus verschiedenen Geschichten, gab einen Einblick in ihre Arbeitsweise sowie den Arbeitsprozess und ging auf die vielfältigen und interessierten Fragen der Jugendlichen ein. Ein eindrücklicher und lehrreicher Anlass, der in Erinnerung bleiben wird!

Veranstaltungen

Der TecDay am Gymnasium Lerbermatt

Die Schweizerische Akademie der Technischen Wissenschaften fördert ihren Nachwuchs mit der Organisation von TecDays. Die Schülerinnen und Schüler können dabei aus einer Vielfalt von Modulen aussuchen, in welchen ihnen Vertreter:innen in der MINT-Branche Einblick in ihren Alltag geben. Dieser spannende Tag hat am Donnerstag, 17.11.22 stattgefunden und war ein grosses Ereignis der gesamten Schule und ein voller Erfolg.

Infos

Wahl der Schwerpunktfächer

Das Schwerpunktfach ist ein Pflichtwahlfach, welches schon vor Eintritt in das Gymnasium gewählt werden muss und die Möglichkeit bietet, einen Interessensschwerpunkt zu setzen. Sie finden hier alle Informationen zum Angebot. Am Tag der offenen Tür können Informationsveranstaltungen besucht werden.

NachrichtenBeitrag mit video

Jasmin Studer holt Silbermedaille in Informatik

Vom 16.-23 Oktober haben 155 Schülerinnen aus 40 Ländern an der European Girls' Olympiad in Informtics (EGOI) programmiert und Probleme gelöst. Jasmin Studer der 23c hat dies besonders gut gemacht und konnte die Silbermedaille entgegen nehmen: Wir gratulieren herzlich! Neben den Herausforderungen lernten die vier teilnehmenden Schweizerinnen viele andere junge Frauen und historische Plätze kennen.

Veranstaltungen

Zum Tag der Demokratie

Der 15. September ist der offizielle Tag der Demokratie. Zu diesem Anlass hat die Fachschaft Geschichte zu einer Podiumsdiskussion eingeladen. Auf der Bühne diskutierten Kilian Baumann der Grünen mit Andreas Aebi der SVP über Themen, welche Schüler:innen des Ergänzungsfachs Geschichte einbrachten. So wurden Meinungen zur Klima- und Landwirtschaftspolitik besprochen und hinterfragt, unter welchen Bedingungen die Demokratie per Notrecht eingeschränkt werden darf. Der Anlass wurde mit informellen Gesprächen beim Apéro abgeschlossen.

Kultur

Podestplatz am Velo-Défi

In der Sonderwoche nach den Frühlingsferien konnten alle GYM1-Klassen ihre Geschicklichkeit auf dem Velo zeigen. Am grossen schweizerischen Finale auf dem Bundeshausplatz traten Schüler:innen der 25d besonders schnell in die Pedale und schafften es auf den ersten Platz. Damit sicherten sie sich Plätze am Seaside Festival in Thun. Wir gratulieren herzlich zu diesem tollen Erfolg!

Kultur

Spring Awakening

Im Musical Spring Awakening (2006, nach Frank Wedekinds Schauspiel Frühlings Erwachen, 1891) sind Moritz, Wendla, Melchior und die anderen Jugendlichen auf der Suche nach sich selbst, ihrem Platz in der Welt. Sie sollen gut, brav und erfolgreich sein. Aber sie wollen ausbrechen aus der strengen bürgerlichen Gesellschaft, die sie einengt und ihnen jegliche Gefühle abspricht. Stattdessen wollen die jungen Menschen leben, atmen, fühlen, sich und andere entdecken, sich berühren und etwas empfinden. Sie wollen sich dem anderen gegenüber öffnen, auch wenn sie sich dabei Schmerzen zufügen: “I’m gonna be wounded – I’m gonna be your wound” Ein eindringliches, forderndes Stück Musiktheater über das Durchbrechen von Grenzen. Gegen Zwänge und für Selbstbestimmung. Über Lust und Neugier, Nähe und Körperlichkeit.

Flyer
Premièrenbericht

Aula Gymnasium Lerbermatt
Freitag, 13. Mai, 19:30
Samstag, 14. Mai, 19:30
Sonntag, 15. Mai, 17:00
Donnerstag, 19. Mai, 19:30
Freitag, 20. Mai, 19:30
Samstag, 21. Mai, 19:30

Abendkasse / Bar 30 Minuten vor Vorstellungsbeginn
Vorverkauf ab 2. Mai in der grossen Pause Fr. 15.– / 25.–

VeranstaltungenBeitrag mit video

Unser Gymnasium an der Nacht der Forschung

Am Samstag, 10. September 2022 wurden an der Uni Bern die Türen zur Nacht der Forschung geöffnet. Lehrkräfte und Schüler:innen unseres Gymnasiums haben rechtzeitig zu diesem Anlass ein Buch zur Zeitreise fertig gestellt, welches auch den VIP-Gästen der Uni überreicht werden konnte. Am Anlass haben engagierte Schüler:innen dazu eingeladen, selber auf Reise zu gehen und Animationsfilme zu drehen und Texte zu kreieren. In diesem Padlet können Sie die Produkte bewundern!

InfosBeitrag mit video

Anfahrt zum Gymnasium Lerbermatt

Die Lerbermatt ist gut an den öffentlichen Verkehr angebunden. Und für die Radfahrerinnen und Radfahrer gibt es einen Velokeller. Die erste Lektion beginnt um 8.05 Uhr. Hier findet sich der Stundenplan.

VeranstaltungenBeitrag mit video

Maturrede von Prof. Thomas Stocker

Der Physiker und Abteilungsleiter der Klima- und Umweltphysik am physikalischen Institut der Uni Bern motivierte die austretenden Schülerinnen und Schüler, weiter mit Neugier voranzugehen, ihren Werkzeugkasten zu erweitern und die anstehenden Probleme gemeinsam zu lösen. Mit eindrücklichen Bildern gab er Einblick in seine Forschung, in der genau diese Kompetenzen gefragt sind.

Infos

Fakultativfächer

Wir bieten ein vielfältiges Programm von Fakultativfächern an. Die Anmeldung erfolgt in den Sommerferien für das Schuljahr 2023/2024.

Nachrichten

Eine Reise in die Zeit.

Im Oktober 2020 hat die Reise zu einem wunderbaren Projekt begonnen. Unser Gymnasium wurde angefragt, bei der Verwirklichung eines Buches zur Dimension Zeit aus jugendlicher Sicht mitzuhelfen. Letzten Donnerstag konnten die über 300 beteiligten Schülerinnen und Schüler das schöne Produkt entgegennehmen und feiern. Entstanden ist mehr als ein Buch. Die Jugendlichen haben mit den Animationsfilmen und Texten eine Vielfalt gezeigt, die Einblick in die Themen gibt, welche sie bewegen. Auf der Webseite der Swiss Society of Photon Science sind alle Werke abrufbar. Vielen Dank an die beteiligten Lehrkräfte Sandro Galli, Jelena Helbling, Stefanie Hess, Simon Müller, Anna-Lena Schroers, Alexandra Uehlinger, Sabine Gillmann und Moritz Wedell, sowie an alle beteiligten Schülerinnen und Schüler und für die Unterstützung von Korinna Esfeld und Professor Feurer.

NachrichtenBeitrag mit video

Mitteleuropäische Mathematikolympiade

Schon zum zweiten Mal findet die Mitteleuropäische Mathematikolympiade (MEMO) in der Schweiz statt. Vor 12 Jahren haben sich die Jugendlichen in Solothurn getroffen, dieses Jahr in Bern. Am unserem Gymnasium massen sich die Schüler:innen nicht nur alleine, sondern auch im Team. Daneben amüsierten sie sich bei Sport und Spiel.

NachrichtenBeitrag mit video

Energielabel-Tag

Bei schönstem Wetter konnten wir alle zusammen feiern, dass wir als erste Schule des Kantons Bern das Label Energieschule erhalten haben. Die Bands haben gespielt und an Posten konnten sich die Schüler:innen aktiv betätigen oder sich darüber informieren, was die Lerbermatt unternommen hat, um diese Auszeichnung zu erhalten. Gleichzeitig wurden Ideen gesammelt für weitere Projekte, die während der kommenden Jahre angepackt werden sollen. Bei Suppe, Dessert und Tombola fand der Anlass einen schönen Ausklang.

Veranstaltungen

Das Phänomen Leben - sind wir alleine im Universum?

Am Mittwoch, 17. August 2022 um 16.30 Uhr hat der Mathematiker und theoretische Physiker Josef M. Gassner darüber nachgedacht, was Leben überhaupt ist und wie es entstanden ist. Seine Begeisterung für das Wunder des Lebens hat in den Bann gezogen. Wir danken für den Besuch!

Am Donnerstag, 18. August 2022 um 19.30 Uhr war ein weiterer Vortrag von Herrn Gassner in Thun geplant und der Abschluss der Reihe fand am Freitag, 19. August 2022 um 19.30 Uhr im Pro-Natura-Zentrum Eichholz statt.

NachrichtenBeitrag mit video

Finalrunde Informatik-Olympiade

Im Mai haben 14 Gymnasiast:innen in Bern und Zürich um die Wette programmiert. Sie hatten sich aus 200 Jugendlichen für die Finalrunde der Wissenschaftsolympiade qualifiziert. Jasmin Studer der 23c hat dabei eine Silbermedaille geholt und darf zur Europäischen Olympiade für Informatik nach Kroatien fahren. Im Herbst wird sie dann auch die Schweiz an der EGOI vertreten. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Nachrichten

Youngpreneurs Finale 2022

Die vierte Ausgabe des Youngpreneurs-Projekts des Impact-Hub Bern ist vorbei. In diesem Jahr nahmen sechs Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lerbermatt (Klassen 23b, d und k) teil. Die Teilnehmenden haben sich während 16 Modulen intensiv mit der Entrepreneurship-Thematik auseinandergesetzt. Dabei haben Sie in Kleingruppen und in Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern aus anderen Berner Gymnasien und Informatiklernenden der PostFinance und Mobiliar ein eigenes Start-up gegründet. Am 04. April 2022 fand das Finale vor einer renommierten Jury statt. In kurzen Vorstellungsrunden (sogenannten Pitches) mussten die Teilnehmenden die Jury-Mitglieder von ihrem Start-up überzeugen. Ein gemischtes Team von Schüler*innen aus der Lerbermatt und vom Gymnasium Neufeld hat dabei am meisten überzeugt und den 1. Platz erzielt. Wir gratulieren an dieser Stelle herzlich Noël Müller und Basil Kohler zum 1. Platz. Sie überzeugten die Jury mit ihrer innovativen App «Ditsch Fritsch», welche basierend auf den Ablaufdaten der Lebensmittel im eigenen Kühlschrank automatisch Rezeptvorschläge und Einkaufslisten erstellt und damit Food Waste verringern kann.

NachrichtenBeitrag mit video

Sarah Pritscher im Finale der Philosophie-Olympiade

In einer ersten Runde mussten interessierte Schülerinnen und Schüler einen Essay bei der Olympiade für Philosophie einreichen, der darüber entschied, ob die Jugendlichen am Halbfinale teilnehmen konnten. Sarah Pritscher der 22e hat es dabei unter die 13 Jugendlichen geschafft, die am Finale teilnehmen konnten. Wir gratulieren herzlich zu diesem Erfolg!

Nachrichten

Spontanhilfe für die Ukraine

Sowohl Schülerinnen und Schüler wie auch Lehrkräfte haben sich sofort für die Unterstützung ukrainischer Flüchtlinge engagiert. Materialien wurden gesammelt, deren Versand organisiert und Kuchen für Spendengelder verkauft.

Nachrichten

Maturarbeitspreis für Anna Eiliniger

Die theologische Fakultät der Universität Fribourg verleiht jedes Jahr einen Maturapreis für besonders gelungene Arbeiten an Gymnasien. 2022 ist dieser an Anna Eilinger der 22c gegangen. Wir gratulieren Anna herzlich zu dieser Auszeichnung!

KulturBeitrag mit video

Besuch des japanischen Botschafters

Der japanische Botschafter Shiraishi besuchte den Englischunterricht von Robine Kobel und zeigte sich beeindruckt von der regen Beteiligung der GYM3-Klasse auf hohem sprachlichen Niveau. Die Schülerinnen und Schüler durften im Gegenzug den Botschafter und seinen Begleiter, Herr Yamada, zur japanischen Kultur befragen. Ein gelungenes Treffen!

Veranstaltungen

Vortrag von Meret Michel zur Situation im Libanon

Die Journalistin Meret Michel konnte die Schülerinnen und Schüler mit ihrem lebhaften Vortrag über ihren Werdegang und ihre Erlebnisse in Beirut packen. Die Jugendlichen stellten viele Frage, welche die ehemalige Schülerin engagiert und sehr persönlich beantwortete.

Nachrichten

Silbermedaille für Valentin Lanz

Wir gratulieren Valentin Lanz der 22i zu seiner Silbermedaille in der Wissenschaftsolympiade für Geografie! Der nationale Wettbewerb konnte wieder in Präsenzform durchgeführt werden und die Schülerinnen und Schüler mussten sich nicht nur vor dem Computer sondern auch im Feld bewähren.

VeranstaltungenBeitrag mit video

Strafen modern: eine historische Betrachtung

PD Dr. Stephan Scheuzger ist ausgewiesener Historiker, forscht am Liechtenstein-Institut und lehrt normalerweise am Institut für Geschichte der ETH Zürich. Als ehemaligen Absolventen unseres Gymnasiums durften wir ihn als Gast-Referenten am 16. Nov. 21 in der Aula empfangen. Scheuzger referierte zum Thema Strafen, eine Thematik, welche normalerweise im Geschichtsunterricht kaum Beachtung findet. Mit anschaulichem Bildermaterial hat es Scheuzger verstanden, den SuS ein Thema näher zu bringen, welches mit deren Lebensrealität wohl kaum Berührungspunkte aufweisen dürfte. Sein grosses Wissen und die eloquente Sprache haben die Schülerinnen und Schüler stark beeindruckt, so dass zum Schluss fast keine Fragen mehr übrigblieben.

Bilder: ©Liechtenstein-Institut; wikipedia.org/pentonville-gefängnis 

Veranstaltungen

Podiumsgespräch

Tanja Bauer der SP und Hans-Peter Kohler der FDP stellten sich am 16. September 2021 den Fragen der Schülerinnen und Schüler aus dem Ergänzungsfach Geschichte. Im angeregten Podiumsgespräch widmeten sie sich den kommenden Herausforderung in der Gemeinde Köniz, dem Kanton Bern und der Schweiz.

Nachrichten

Internationale Informatik-Olympiade für Frauen

Jasmin Studer der 23c hat sich auf Anhieb in der ersten Runde für die Qualifikation der EGOI unter den Top 20 platziert und sich so für das Vorbereitungscamp qualifiziert. Es macht nichts, wenn du noch nicht viel weisst, du kannst es lernen. Diese Einstellung hat Jasmin ermuntert, an der Informatik-Olympiade für Frauen teilzunehmen, auch wenn sie nicht so viel Erfahrung wie andere Teilnehmerinnen hatte. Und es hat sich gelohnt: Jasmin hat am internationalen Wettbewerb die Bronzemedaille geholt! Wir gratulieren herzlich!

Kultur

Jazzband Gymnasium Lerbermatt 2021

Auch wenn im letzten Jahr keine Konzerte möglich waren, hat die Jazzband der Lerbermatt voller Tatendrang gearbeitet. Dabei sind zwei wunderbare Aufnahmen entstanden: Please don't stop und Something's got a hold on me. Wir wünschen viel Vergnügen!

KulturBeitrag mit video

Lerbermatt Solo. Theater 2021

Solistisch aufzutreten und in eine Kamera zu sprechen: das waren sich bald einmal alle gewohnt, und so haben wir dies auf unser Theaterprojekt übertragen. Ins richtige Licht gerückt, haben sich unsere Schauspielerinnen erst demaskiert als die Kameras liefen und alle mehr als genug Abstand eingenommen hatten. Was dann entstand, sind close-ups von Monologen und Gedichten, die nun auf dieser Playlist zur Verfügung gestellt werden.

Der Fokus lag dabei auf jedem Detail der Mimik, auf den Feinheiten der Stimmführung und den Ansprüchen an Rolle und Spannungsbogen in den einzelnen Texten. Wir haben diese Arbeit an Nuancen und am vielschichtigen Ausdruck als Kontrast zur reduzierten, oftmals beeinträchtigten Kommunikation während der Pandemie als befreiend und bereichernd empfunden.

Wir wünschen Ihnen viel Spass beim genauen Hinschauen,

theater|Lerbermatt

Veranstaltungen

Ergebnisse der Abschlussprüfungen

Die Ergebnisse der diesjährigen Maturitäts- und FMS-Ausweisprüfungen finden Sie hier.

Ergebnisse Maturitätsprüfungen 2021

Ergebnisse Fachmittelschulausweisprüfungen 2021

NachrichtenBeitrag mit video

Bronze für Kaspar Lanz, 20d

Nachdem Kaspar Lanz in der Schweizer Runde der Biologie-Olympiade den ersten Platz geholt hatte, konnte er in der internationalen Ausscheidung die Bronze-Medaille von den Niederlanden heimbringen.
Wir gratulieren Kaspar herzlich zum Erfolg!

Nachrichten

Unser Gymnasium in den Medien

Das Rendez-vous und die Rundschau haben uns besucht, um mit Ton oder Bild die Stimmung in unserem Schulhaus einzufangen. Die Stimmung mit Maske. Der Radio- und Fernsehbeitrag können auf SRF play gestreamt werden.

Veranstaltungen

Maturrede von Mario Venzago, Chefdirigent des BSO

Alle Schülerinnen und Schüler des Maturjahrgangs 2020 konnten letzten Samstag, 27.06.20, in feierlichem Rahmen das Maturzeugnis entgegen nehmen. Mario Venzago, der Chefdirigent des Berner Symphonieorchesters, hat die jungen Frauen und Männer in seiner stimmungsvollen Rede ermutigt, ihren eigenen Weg zu finden. Wir gratulieren allen herzlich zu ihrem Abschluss und wünschen das Beste auf dem Weg in die Zukunft.

NachrichtenBeitrag mit video

Youngpreneurs

Vor einem Jahr haben sich Handan Yan, Mirani Maniyam und Philipp Shaha der 21c und Aaron Lengsfeld der 21d entschlossen, sich an das Projekt einer Unternehmensgründung zu wagen. Die Youngpreneurs des Impact Hubs Bern unterstützten die Jugendlichen bei diesem Vorhaben. Wir gratulieren den Vier zu ihren Produkten: Eine Plattform zur Vermittlung von Dienstleistungen und ein Lieferdienst für einen gemütlichen Brunch zuhause.

Kultur

Texte in BZ

Ab 16. März 2020 fand der Unterricht nur noch aus der Ferne statt. Für die Maturandinnen und Maturanden bedeutete es, dass sie ohne es zu wissen, keinen normalen Schultag mehr verbringen würden. Dieses abrupte Ende hat Spuren hinterlassen. Die Schülerinnen und Schüler der Abschlussklassen 20c und 20e haben in der BZ in berührenden Texten von ihren Hoffnungen und Ängsten geschrieben. Hier findet sich die Sammlung "Die Gedanken an die Zukunft sind von Sorgen begleitet".

NachrichtenBeitrag mit video

Gold für Kaspar Lanz, 20d

Sein breites Wissen in Biologie konnte Kaspar Lanz der Klasse 20d an beiden Runden der Biologie-Olympiade unter Beweis stellen und wurde dabei Erster. Die dritte Runde mit Praktikum musste unter den aktuellen Bedingungen abgesagt werden, aber wir sind sicher, dass auch da Kaspar geglänzt hätte. Schliesslich war auch seine Maturarbeit zum Einfluss des asiatischen Marienkäfers auf die einheimische Art ganz der Biologie gewidmet. Forschung und Feldarbeit konnte er auch im MINT-Praktikum bei der BFH Agronomie verknüpfen.
Wir gratulieren Kaspar herzlich zum Erfolg und hoffen, dass die internationale Ausscheidung noch nachgeholt wird. Wir drücken die Daumen!

Nachrichten

Dr. Dr. h. c. Hans Kammer

Hans Kammer unterrichtete als promovierter Gymnasiallehrer von 1978 bis zu seiner ordentlichen Pensionierung 2010 an unserem Gymnasium Physik und Mathematik. Der Senat der Universität Bern zeichnete Hans Kammer aus für seine grossen und langjährigen Verdienste in der Physik-Ausbildung, insbesondere durch die Verfassung des erfolgreichen Lehrbuchs "Physik für Mittelschulen", durch seine Initiative, das Netzwerk "T3, Teachers Teaching Technology" in der Schweiz aufzubauen, und für die Schaffung der Grundlagen, junge Menschen für dieses Fach zu begeistern und sie zu weitergehenden Studien anzuregen. Zur Verleihung des Dr. h. c. gratulieren wir Hans Kammer ganz herzlich!

Nachrichten

MINT-aktives Gymnasium

Die SCNAT (Schweizerische Akademie der Naturwissenschaften) zeichnet erstmals 18 Gymnasien, die sich im MINT-Bereich (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) besonders engagieren, mit dem Label "MINT-aktives Gymnasium" aus. Wir freuen uns sehr, dass wir dazu gehören. Allen Kolleginnen und Kollegen, die sich in diesem Bereich für unsere Schule engagieren oder engagierten, sei hier sehr herzlich gedankt und gratuliert!

Kultur

Lesung mit Michael Fehr

"Der junge Berner Auto Michael Fehr legt mit "Simeliberg" ein Buch von enormer Wucht vor. Es ist zum einen ein Krimi, zum andern ein düsteres Sittenbild der gar nicht heilen Schweiz." NZZ am Sonntag
"Hinunter ins Loch, durch Matsch und Dreck, fährt Gemeindsverwalter Griese mit seinem Landrover. Die Repetierwaffe auf dem Rücksitz, erfüllt er widerwillig den Auftrag der kantonalen Sozialhilfebehörde, einen Bauern in die Stadt zu bringen. Dessen Frau ist verschwunden, in der Stadt will man der Angelegenheit auf den Grund gehen. Der verschrobene Bauer erzählt von irrlichternden Plänen, die Menschheit zum Mars und in eine helle Zukunft zu führen. Und nicht genug damit: An dem unwirtlichen Ort tragen sich mysteriöse Dinge zu. Junge Männer in schwarzen Uniformen versammeln sich und bedrohen schliesslich auch Griese, als er ihnen auf die Schliche kommt."
Michael Fehr wurde 1982 in Bern geboren und studierte in Biel und Bern. Er bezeichnet sich als Erzähler, verfolgt seine Ideen und schafft poetische, rhythmische, gleichsam musikalische Erzählwerke. Lesungen, erzählerische Soloperformances sowie Konzerte finden international statt.

VeranstaltungenBeitrag mit video

Wasserfallen vs. Wasserfallen

Wasserfallen – ein Name, zwei Parteien, zwei Kandidaturen für den Nationalrat: Flavia Wasserfallen (sp) und Christian Wasserfallen (fdp). Beide waren sie Gast bei uns in der voll besetzten Aula und diskutierten im Wahlkampfendspurt mit Schülerinnen und Schülern des Gymnasiums Lerbermatt über die Themenbereiche Klimawandel, Altersvorsorge, soziale Gerechtigkeit und Demokratiepolitik. 

Nachrichten

Mujinga Kambundji

Am 2. Oktober gelang Mujinga Kambundji mit dem 3. Rang an der Weltmeisterschaft in Doha (QAT) ein historischer Erfolg für die Schweizer Leichtathletik. Wir gratulieren zur hervorragenden Leistung im 200-Meter-Lauf!

Kultur

Summerjam 2019

Am Donnerstag, 13. Juni 2019 wurde wieder Stimmung gemacht. Zwei Musik-Klassen der Unterstufe, die Sexta-Band, die Quinta-Band, die Quarta-Band sowie die Jazz-Band haben mit ihren stimmungsvollen und abwechslungsreichen Darbietungen für zahlreiche musikalische Highlights gesorgt.Vom legendären Gitarren-Solo-Intro von "Hotel California" bis hin zum herzerwärmenden "Dream a little dream of me", wurden Pop-Hits wie auch Jazz-Klassiker instrumental und stimmlich hervorragend inszeniert. Wir danken allen Schülerinnen und Schülern, unseren Band-Musiklehrkräften Sandra Reichen, Samuel Joss, Marc Jundt und Andreas Michel sowie allen weiteren Helferinnen und Helfern ganz herzlich! Flyer

Veranstaltungen

Frauen, Arbeit, Einkommen. Vortrag von Simona Isler und Anja Peter

Am Dienstag, 11. Juni 2019 hielten Simona Isler und Anja Peter von 16.30 - 18.00 Uhr im Cheminéeraum einen Vortrag zum Thema Frauen, Arbeit, Einkommen. Wie steht es eigentlich um die Gleichberechtigung in der Schweiz?
Die beiden Historikerinnen leisten Erwerbs- und Hausarbeit und engagieren sich im feministischen Netzwerk WIDE sowie für den Frauenstreik am 14. Juni 2019.

Nachrichten

Science on the Move

Die Wettbewerbsaufgabe von Science on the Move verlangte Kreativität und viele verschiedene Skills, um ein anspruchsvolles Thema in ein gut verständliches Modell zu packen. Die SF BC Klassse 20abdh von Sebastian Schmied und Thomas Loosli hat dies für Zellen geschafft, die am Sehvorgang beteiligt sind. Auf unserem Youtube-Kanal können Sie sich davon überzeugen und auf einem Poster den Werdegang verfolgen. Wir gratulieren allen Beteiligten herzlich!

Kultur

Into The Woods

Wenn sich Rotkäppchen, Rapunzel und Cinderella im Wald treffen, so ist ein spannendes Spektaktel vorprogrammiert. Am 3., 4., 9., 10. und 11. Mai führt das Theater Lerbermatt ein rasantes und abwechslungsreiches Musical auf. Flyer

Es sind alle Vorstellungen ausverkauft!! Die Première war ein voller Erfolg. Der Dank geht an alle Beteiligten!

Veranstaltungen

Gespräch mit Andreas Wyss vom Berner Bauernverband

Am Donnerstag, 02.05.19 befragten Schülerinnen und Schüler des EF Geografie den Geschäftsführer des Berner Bauernverbandes, Herrn Andreas Wyss, zum Thema "Herausforderungen in der modernen Landwirtschaft im Zeichen von Klimawandel, Nachhaltigkeit und der Agrarpolitik 22+".

Veranstaltungen

Referat von Urs Gerber

Der ehemalige Leiter der Schweizer Delegation der UNO-Friedenssicherungsmission an der Demakrationslinie in Korea, Herr Urs Gerber, hat uns am Donnerstag, 21. Februar 2019 um 16.30 Uhr im Cheminéeraum als profunder Kenner der koreanischen Konfliktsituation in seinem Referat diese letzte "heisse" Grenze des Kalten Kriegs, ihre historischen Entstehungsursachen, ihre globalpolitisch-geografische Bedeutung und die Tätigkeiten der Schweizer Armee in Korea näher gebracht. Zudem hat er seine Erfahrungen in internationalen Friedens-Projekten, den aktuellen Herausforderungen des innerkoreanischen Dialogs oder zu der uns wenig bekannten koreanischen Kultur mit uns geteilt.

Bild Quelle: Berliner Zeitung

Veranstaltungen

Internationale Entwicklungs- zusammenarbeit und nachhaltige Entwicklung

Am 24. Januar 2019 erhielten die GYM3 und die FMS2-Klassen einen Einblick in die internationale Entwicklungszusammenarbeit. Die Fachschaft Geografie konnte bei der Gestaltung des Programms auf die Unterstützung von Dr. Peter Bieler (DEZA) und Prof. Thomas Breu (CDE, Uni Bern) zählen. Ausserdem konnten die Schülerinnen und Schüler in zahlreichen Workshops Organisationen kennen lernen, die mit ihrer Arbeit wichtige Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung leisten. Mehr dazu im Programm.

Veranstaltungen

Kamingespräch mit Prof. em. Urs Marti

Urs Marti lehrte bis Sommer 2017 als Titularprofessor für Politische Philosophie am Philosophischen Institut der Universität Zürich. Er hat sich schwerpunktmässig mit den Anfängen des politischen Denkens im alten Griechenland sowie Fragen der modernen Demokratietheorie und globalen Gerechtigkeit befasst. Unter anderem ist er Autor des 2008 bei UTB erschienenen Standardwerks Studienbuch Politische Philosophie. - Unser Kamingespräch vom Dienstag, 22.01.19, das von Teilnehmenden des Primaprofils Politische Philosophie bestritten wurde, hat seinen Ausgang von Urs Martis neuester Publikation genommen: Die Freiheit des Karl Marx. Ein Aufklärer im bürgerlichen Zeitalter (Rowohlt 2018). Danach wurden Fragen zu aktuellen Problemen (Stichworte: Globalisierung, Finanzkapitalismus, Volkssouveränität vs. Menschenrechte, Krise der westlichen Demokratie, Digitale Revolution) aufgegriffen.

Kultur

Murder, Plot and Other Trifles

Am Donnerstag und Dienstag, 13. und 18. Dezember 2018 um 19 Uhr haben die Caretakers im Cheminéeraum zu ihrer diesjährigen Show eingeladen. Murder, Plot and Other Trifles war der Titel für das Christmas Reading the Caretakers' WayFlyer

KulturBeitrag mit video

Hörgenuss

Drei Mal war im April 2018 die französische Kirche ganz gefüllt mit Zuhörerinnen und Zuhörern. Die Messa da Requiem von Verdi hat alle sehr berührt. Mit der dabei entstandenen Aufnahme kann man das Ereignis nochmals Revue passieren lassen.

MP3 ohne Tracks

Für einen Hörgenuss mit perfekten Übergängen.

Verdi Teil I

Verdi Teil II

MP3 Tracks

Die einzelnen Tracks können als Ganzes in die Wiedergabeliste des Players eingefügt werden, damit das Requiem von Anfang bis zum Schluss ohne Unterbrechung genossen werden kann.

01 Requiem

02 Kyrie

03 Dies irae

04 Tuba mirum

05 Mors stupebit

06 Liber scriptus

07 Quid sum miser

08 Rex tremendae

09 Recordare

10 Ingemisco

11 Confutatis

12 Lacrimosa

13 Offertorio

14 Hostias

15 Sanctus

16 Agnus Dei

17 Lux aeterna

18 Libera me I

19 Libera me II

20 Libera me III

 

WAVE-Version

Für den höchsten Musikgenuss.

01 Requiem

02 Kyrie

03 Dies irae

04 Tuba mirum

05 Mors stupebit

06 Liber scriptus

07 Quid sum miser

08 Rex tremendae

09 Recordare

10 Ingemisco

11 Confutatis

12 Lacrimosa

13 Offertorio

14 Hostias

15 Sanctus

16 Agnus Dei

17 Lux aeterna

18 Libera me I

19 Libera me II

20 Libera me III

 

Infos

Maturaarbeit zur Integration

Für seine Maturaarbeit hat Damian Hügli aus der 19g Bewohner der Asylunterkunft Rossfeld zur Teilnahme am GP motiviert. Dazu hat er sich um Turnschuhe für Interessierte gekümmert und Lauftrainings angeboten. Dabei ging es weniger um den sportlichen Fortschritt als das gemeinsam Erlebnis als Schritt in Richtung Integration.

Artikel in der BZ

Kultur

Lesung mit Franz Hohler

Franz Hohlers Karriere begann vor 50 Jahren auf der Bühne. Doch längst ist er nicht nur als Kabarettist, sondern auch als Cellist, Liedermacher, Schauspieler und vor allem als Schriftsteller bekannt. Kaum jemandem gelingt es wie Franz Hohler, mit seinen Künsten Menschen über mehrere Generationen anzusprechen. Vertieft in die Lektüre, träumen sich Kinder zusammen mit Tschipo auf die Insel von König Snarco IV., in die Steinzeit oder zu den Pinguinen in der Antarktis. Erwachsene verblüfft der Schriftsteller mit humorvollen wie abgründigen Geschichten, mit seiner Fabulierkunst und einfachen und einprägsamen Bildern. Vielen ist er auch als engagierter und unermüdlicher Kämpfer für die Umwelt und Mitmenschen ein Vorbild.

Franz Hohler liest am 24. Mai 2018 am Gymnasium Lerbermatt aus seinem Roman Das Päckchen. Ein Bibliothekar, ein dubioser Telefonanruf und eine gefahrvolle Reise in die Vergangenheit - Franz Hohler erzählt die aufregende Geschichte einer verloren geglaubten mittelalterlichen Schrift - und wirft die Frage auf nach unserem Umgang mit dem historischen Erbe. Der so genannte Abrogans, ein lateinisch-althochdeutsches Glossar, gilt als das älteste deutschsprachige Buch. Es ist lediglich in Abschriften überliefert. Das Original gilt als verschollen. Franz Hohler lässt in seinem neuen Roman einen fiktiven Schweizer Bibliothekar die Spur nach diesem einzigartigen Werk aufnehmen. Dabei verstrickt sich dieser in eine abenteuerliche Geschichte, die er nicht mehr kontrollieren kann und ihn in die Welt des 8. Jahrhunderts katapultiert.

KulturBeitrag mit video

Verdi - Messa da Requiem

Ein grosses Projekt erlebte mit den drei Konzerten vom 5. - 7. April 2018 in der Französischen Kirche seinen Höhepunkt. Nach einjähriger, intensivster Probenarbeit gelang das Verdi-Requiem zu einer Aufführung, die auf überzeugende Art und Weise höchsten künstlerischen Ansprüchen gerecht wird!

Eine Totenmesse mit der Leidenschaft einer Oper - Verdis Komposition lebt von Sinnlichkeit bis hin zu gewaltigen Ausbrüchen in aufbrausende Raserei. All diese auskomponierten Empfindungen setzt der grosse Chor musikalisch mit seinem vielfältigen Potenzial, höchst dynamische Klangfarben zu erzeugen, mit tragend kultiviertem Gesang um. Schon zu Beginn, wenn die Sängerinnen und Sänger bei dem nahezu unhörbaren Anfang ihre Stimmen anheben und dann zum Kyrie hin aufblühen, weiss man eigentlich schon, dass der Chor das Juwel dieser Aufführung ist. Präzise Diktion, klangliche Geschmeidigkeit und beschwörende Eindringlichkeit zeichnen diese stimmgewaltige Chorgemeinschaft aus.

Unter der beflügelnden und künstlerisch hochstehenden Leitung von Markus Gerber gelingt es allen Musikerinnen und Musikern, der Aufführung Grösse und enorme Ausdruckskraft zu verleihen. Das sorgsam disponierte Orchester und das ausdrucksstarke Solistenquartett entwickeln im Zusammengehen mit dem Chor ein Verdi-Klangbild von höchster Güte. Wer sich auf dieses aufwühlende Konzerterlebnis einlässt, der geht innerlich bewegt nach Hause.

Mit grosser Anerkennung sprechen wir allen Choristinnen und Choristen, den Solistinnen und Solisten Marion Ammann (Sopran), Irène Friedli (Mezzosopran), Iain Milne (Tenor), Carry Persson (Bass), den Orchester-musikern sowie Markus Gerber und der ganzen Fachschaft Musik unseren herzlichen Dank aus!

Hanspeter Rohr

Veranstaltungen

Velafrica

Die Klasse 19a sammelt am Mittwoch, 21. März auf dem Pausenplatz Ost ausgediente Velos, welche im Liebefeld von Asylsuchenden für den Export in Afrika aufbereitet werden.

Alle Angaben finden Sie im <link file:1905 download internal link in current>Flyer.

Kultur

Death is for Other People

Ten People meet on an Island. Each has a crime to hide. One by one, they fall victim to a murderer... but who is (s)he? A cast of 16-year-olds tackle the problem of evil by means of a plot from 1939. 

Monday, March 19th, Aula, Gymnasium Lerbermatt.

Veranstaltungen

Vortrag von Munira Khalif

Die gebürtige Amerikanerin Munira Khalif ist für 2017-18 U.S. Youth Observer to the United Nations. Sie setzt sich vor allem für einen besseren Zugang zur Bildung für Mädchen ein. Zudem ermuntert sie Jugendliche auf ihre Stimme zu hören und sich zu engagieren. Munira Khalif wird unter anderem über ihren persönlichen Werdegang sprechen. Ausserdem diskutiert sie die grossen Unterschiede in der Organisation des Unterrichts für Mädchen und Frauen in den verschiedenen Ländern.

Veranstaltungen

Vortrag von Dr. Suzanne Thoma

Seit 2013 ist Dr. Suzanne Thoma CEO der BKW AG. Gegenwärtig führt sie die BKW durch einen Transformationsprozess von einer klassischen Stromversorgerin hin zu einem international tätigen Energie- und Infrastrukturdienstleistungs- unternehmen.

Suzanne Thoma hat an der ETH Zürich Chemieingenieurtechnik studiert und in diesem Fachgebiet promoviert. Sie war während rund 10 Jahren für die Ciba Spezialitätenchemie AG (heute BASF AG) in leitenden Funktionen im In- und Ausland tätig. Als CEO der Rolic Technologies AG führte sie ein auf High-Tech Materialien und Technologielizenzen spezialisiertes Start-Up Unternehmen. Vor ihrem Wechsel zur BKW leitete sie das internationale Automobilzuliefergeschäft der WICOR Group in Rapperswil. Suzanne Thoma ist Mitglied der Verwaltungsräte eines schweizerischen sowie eines finnischen börsenkotierten Unternehmens.

KulturBeitrag mit video

Es lebe das Theater!

Es lebe das Theater!

Zur Theaterpremiere von 30 Gründe, kein Theater zu machen

In den 2 Akten von Alan Haehnels Nicht-Theater-Stück wird eines sofort klar: Theater spielen ist folgenschwer und man kriegt in jedem Fall einen Schaden. Die dünnen Bretter auf der Bühne können krachen oder dich aufspiessen. Schultheater, insbesondere unter der Regie einer unbarmherzigen Lehrerin, können dich für dein ganzes Leben traumatisieren. Ganz schlimm wird es, wenn du dich mit deiner Rolle identifizierst: Falls du einen Baum, einen Hund oder einen Frosch spielen musst, ist dir in deinem späteren Leben wahrscheinlich nicht mehr zu helfen. Falls du eine Tante hast, solltest du eh die Finger davon lassen. Und schliesslich eine Warnung für Vegetarier: Wie gefährlich grosse Zucchini sind, weisst man auch erst, wenn man auf einer Bühne steht. In 30 Mini-Szenen konfrontieren uns die Schauspielerinnen und Schauspieler jeweils mit einer Situation, die wir so oder ähnlich auch schon kennengelernt haben. Sie rücken uns die Absurditäten des Lebens ins Scheinwerferlicht. Aber allen diesen Botschaften zum Trotz wird uns klar: Theater ist Leben und es geht nicht ohne! Die Inszenierung verzichtet nahezu auf Hilfsmittel wie Requisiten und Kostüme und setzt nur auf die Spielkunst. Eine grosse Herausforderung, welche die Truppe mit Bravour meistert. Durch eine gekonnte Choreografie fügen sich die einzelnen Szenen zu einem Gesamtbild, in dem immer wieder der britische Humor des Autors, des Regisseurs und natürlich der Schauspielerinnen und Schauspieler aufblitzt. Der schnelle Wechsel der Szenen macht den Abend abwechslungs- und pointenreich. Wir gratulieren Marcel Röthlisberger, seinem Team und allen Schauspielerinnen und Schauspielern zu diesem vergnüglichen, augenzwinkernden Schauspiel, das Lust auf mehr Theater macht.

Veranstaltungen

Vortrag von Antoinette Hunziker-Ebneter

Als CEO und Gründungspartnerin der Forma Futura Invest AG kennt sich Antoinette Hunziker-Ebneter aus in Finanz-Anlagen mit Fokus auf nachhaltige Lebensqualität. Sie verfügt über 30 Jahre Erfahrung im Finanz- und Risikomanagement und engagiert sich neben der beruflichen Tätigkeit bei der BEKB mit der waterkiosk foundation für Projekte zu sauberem Trinkwasser in Schwellenländern.

Infos

Neue Bike-Stop-Station

Ein platter Reifen, eine kratzende Schaltung oder lockeres Licht sind ab sofort kein Problem mehr: Thomas Nussbaum vom Hausdienst hat eine Bike-Stop-Station im Velokeller eingerichtet. Das Rad wird als Transportmittel geschätzt und fleissig benützt. Nun können die Schülerinnen und Schüler sowie die Lehrkräfte ihr Rad selber pumpen und flicken.

Kultur

Lesung mit Annette Hug

Am Mittwoch, 29. November stellte die Zürcher Autorin Annette Hug ihren Roman Wilhelm Tell in Manila vor, für den sie 2017 den Schweizer Literaturpreis erhalten hat. Wilhelm Tell in Manila ist nach Lady Berta und In Zelenys Zimmer Hugs dritter Roman.
Im Zentrum des Romans steht die historisch belegte Übersetzung von Schillers Wilhelm Tell durch den philippinischen Nationalhelden Jose Rizal ins Tagalog gegen Ende des 19. Jahrhunderts. Diese Ausgangslage eröffnet eine neue Sicht auf Wilhelm Tell. Herausgelöst aus miefigem Schweizer Patriotismus erscheint der Schweizer Mythos als Facette einer weltweit vernetzten Geschichte des bürgerlichen Aufbruchs.

 

VeranstaltungenBeitrag mit video

Sonderwochen

Jeweils in der letzten Woche vor den Herbstferien wird für eine Woche der normale Stundenplan ausgesetzt, damit sich die Klassen kontinuierlich mit einem Thema beschäftigen können. Eine Klasse hat zum Beispiel mit professioneller Hilfe Animationsfilme produziert. Andere haben sich in die Theaterwelt von Bern vertieft, Verhaltensstudien im Zoo von Basel betrieben oder Roboter gebaut und programmiert. Die Programme sind so vielfältig wie unsere Klassen und fördern den sozialen Zusammenhalt zwischen den Jugendlichen.

VeranstaltungenBeitrag mit video

TecDay

Kann man mit Simulationen die Zukunft voraussagen? Klimawandel & Technologie: Chance oder Widerspruch? Alles "Nano" oder was? Solchen Fragen gingen die rund 1000 Schülerinnen und Schüler am TecDay nach. Sie konnten aus 56 verschiedenen Modulen ihre Lieblingsthemen wählen. "Live Hacking: Bist du vor Hackern gefeit?", "Biochemie von Drogen und Drogentests", "Just a Virus: Kleine Viren, grosse Wirkung", "Weltall: Der neue Schrottplatz?" und "Entwickle deine eigene App!" heissen die Module, die besonders grossen Anklang gefunden haben. Die Modulverantwortlichen stammen aus 34 verschiedenen Organisationen wie zum Beispiel Fachhochschulen und Universitäten - von Lausanne bis Chur und von Basel bis Lugano und konnten die Jugendlichen für das breite Spektrum von Wissenschaft und Technik begeistern.

Kultur

Lesung Ariane von Graffenried

Die Bernerin Ariane von Graffenried ist Dozentin am Institut für Theaterwissenschaften in Bern, schreibt Kolumnen, Prosa- und Theatertexte sowie Sachbücher. Zudem ist sie Mitglied der Autorengruppe "Bern ist überall". Seit 2005 tritt von Graffenried unter dem Künstlernamen Elsa Fitzgerald zusammen mit Robert Aeberhard alias Ribi Rimini im Duo "Fitzgerald & Rimini" als Spoken-Word-Künstlerin auf. Die beiden bewegen sich an der Schnittstelle von Literatur, Musik und Performance. 

(Ansichten. SRF. Schweizer Literatur)

In "Babylon Park", ihrer neusten Veröffentlichung, pflegt sie ihre "lifelong liaison / avec l'allemand". Diese hindert sie aber nicht daran, in lustvollem Sprechgesang von einer Sprache in die andere zu wechseln, vom Berndeutsch ins Hochdeutsch, beides aufgeladen durch Französisch und Englisch und zwischendurch einige Brocken Albanisch. Mit den Sprachgrenzen überschreitet "Babylon Park" geografische Scheidelinien, vom Hochgebirge übers Agglo-Mittelland bis an die Meeresküste und auf der "Grand Tour" von Fitzgerald & Rimini durch ganz Europa. Die literarische Durchquerung von Landschaften und Ländern führt zur Quersicht auf politische, soziale und persönliche Realitäten. Lustvoll in der Unterhaltung wie in der Polemik, mischt die Autorin Ästhetik mit Sozialkritik, Fantastisches mit Faktischem, Lachhaftes mit Bedenklichem. "Babylon Park" ist eine lyrische Comédie humaine im Weltformat, wundersam und lebensnah zugleich. Vorsicht: Der Genuss dieser Texte kann zu geistiger Unabhängigkeit führen! 
("Der gesunde Menschenversand")

"Babylon Park" wurde im Juni 2017 vom Kanton Bern ausgezeichnet.

NachrichtenBeitrag mit video

Europameisterschaften Billard

Cindy Keller aus der 18b erreichte den hervorragenden 5. Platz an den Europameisterschaften in Billard. Wir gratulieren!

KulturBeitrag mit video

Black Music Special

Die Black Music lebt von Gefühlen, komplexen Rhythmen, vom vielfältigen Einsatz von Instrumenten - klassischen wie Cello und Geige genauso wie Trommeln und Blasinstrumenten bis hin zu elektrischer Gitarre - und von expressiven Tanzeinlagen. Entstanden ist mit all dem eine farbenfrohe Produktion, in der Legenden wie Ray Charles (Hit the Road Jack), Prince (Purple Rain) und Labelle (Voulez-vous coucher ce soir avec moi) genauso Platz fanden wie Klänge der Hippie-Musik und frühe Rap-Einlagen. Das Publikum liess sich aber nicht nur von der musikalischen Inspiration begeistern, sondern bestaunte auch eine äusserst raffinierte Lichtführung, eine wie von Geisterhand gesteuerte Choreografie und einen berauschenden Sound von enormer Plastizität. Unter der Gesamtleitung von Thomas Widmer ist dem ganzen Team mit Dolores Truffer, Heinz Sieber, Andreas Michel und Marcel Roethlisberger eine grossartige Produktion gelungen. Ganz herzlichen Dank an alle!

KulturBeitrag mit video

Penthesilea 2017

Schauplatz ist ein Schlachtfeld vor Troja. Und dies erleben die Zuschauerinnen und Zuschauer in der spektakulären "Promenadenvorstellung" hautnah. Man befindet sich mitten im Geschehen, kann herumgehen, genauer hinschauen und sich irgendwo hinsetzen. Aber man muss aufpassen: Es herrscht Krieg. Dabei begegnen sich Penthesilea und Achilles im Kampf und verlieben sich leidenschaftlich. Die Königin will sich den Geliebten nach altem Brauch erobern. Die Griechen und die Amazonen haben nur noch ein Ziel; sie müssen diesen Wahnsinn stoppen.

Die zutiefst berührende Aufführung macht uns die menschliche Dimension von Kleists Werk bewusst. Dies liegt an den grossartig gespielten Hauptrollen und verschiedenen Nebenrollen, die durch ihre Wahrhaftigkeit beeindrucken. Es geht um Liebe, Eros und Krieg und um einen Konflikt zwischen dem, was man sich wünscht, und den Zwängen, in denen man sich befindet.

Unsere ganz herzliche Gratulation geht an Marcel Röthlisberger, alle Schauspielerinnen und Schauspieler und die grosse Crew im Hintergrund. Kostüme und Lichtregie sind spektakulär! Ganz besonders ist auf das Programmheft hinzuweisen, in welchem verschiedene Schauspielerinnen und Schauspieler darlegen, wie sie sich ihre Rolle erarbeitet haben. Flyer

Kultur

Lesung Meral Kureyshi

Meral Kureyshi kam im Alter von zehn Jahren mit ihren türkisch-stämmigen Eltern und zwei Geschwistern aus dem Kosovo in die Schweiz und lebt seit 1992 in Bern. Nach Abschluss des Studiums am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel gründete sie das Lyrikatelier in Bern. (literapedia bern)

Für ihren ersten Roman "Elefanten im Garten" (Limmat Verlag) wurde Meral Kureyshi 2015 für den Schweizer Buchpreis nominiert, 2016 erhielt sie eine literarische Auszeichnung des Kantons Bern.

"Ich erfand Geschichten für mein erwachsenes Ich. Geschichten, die ich mir ausgedacht hatte, als wären sie wahr. Ich wollte, dass ich in Zukunft jene Geschichten lesen und an eine schöne Kindheit zurückdenken konnte. Wenn ich aufgeschrieben habe, was wirklich geschehen war, habe ich die Seiten herausgerissen und in den Müll geworfen. Nach einer Weile habe ich selbst an die Lügen geglaubt; ich habe die Geschichten so oft gelesen, dass sie zu meiner Vergangenheit wurden."